hier_ruhen _sie
Borcherding

 

Borcherding 06.04.2010 11-32-36

Borcherding 06.04.2010 11-32-52

Borcherding 06.04.2010 11-34-38

Borcherding 06.04.2010 11-33-15

Friedrich Borcherding
* 5.4.1849 Groß Mimmelage ,
+ 4.3.1924 Vegesack

Pädagoge und Naturforscher. 1872 bis 1922 Lehrer an der Volksschule Vegesack. Anerkannter Sammler Erforscher der Molluskenfauna (Weichtiere). Daher lagen immer Schneckengehäuse auf dem Grab! Er war seit 1875 mit der Kapitänstochter Gesine Schäffer verheiratet. Seine Tochter war die Lehrerin Hanna Borcherding. Nach ihm wurde 1952 die Talstrasse in Bremen-Aumund benannt.
Wilhelm Lührs: Bremische Biographie 1912-1962, Bremen 1969, S. 68 f. D. Steilen: Geschichte der bremischen Hafenstadt Vegesack, 1926, S. 152-154

Hanna Borcherding
* 1876 Vegesack ,
+ 1960 ebd.

Pädagogin. Tochter von Friedrich Borcherding und dessen Ehefrau Gesine Schäffer. 1902 bis 1927 Lehrerin an der höheren Töchterschule, dann bis 1933 an der Volksschule Vegesack. War als „Mutter des Stadtgartens bei ihren Schülerinnen beliebt und geachtet. Durch ihr unermüdliches Engagement konnte 1929 der neue Stadtgarten und die Strandpromenade in Eigenarbeit angelegt und gepflegt werden. Sie war Mitbegründerin und Ehrenmitglied des Stadtgartenvereins. 
Heinrich Beilken, in: Bremische Biographie 1912-1962, Bremen 1969, S. 69 f. 

[Home] [Lage] [Geschichte] [Urnenfelder] [Besond. Gräber] [Friedhofskapelle] [Todsicher] [Friedhofsordnung] [Über uns] [Links]